Internationale Tagung Migration und Identität im rumänischen Kulturraum. Multidisziplinäre Zugänge

Sibiu/Hermannstadt, 23.-25. Mai 2019

Über die Konferenz

Im Zentrum der Tagung steht ein Thema von großer wissenschaftlicher, politischer und sozialer Aktualität: Migrationen. Wanderungsbewegungen nach und aus Rumänien und ihre Auswirkungen auf Identitätsvorstellungen und das Kulturerbe sowohl der rumänischen Bevölkerung als auch der ethnischen Minderheiten werden multidisziplinär untersucht. Mit Geschichte, Linguistik, Philosophie, Kulturanthropologie, Soziologie, Politikwissenschaft und Volkskunde sind nur die wichtigsten Forschungsbereiche genannt.


Die Veranstalter: Im Zentrum der Tagung steht ein Thema von großer wissenschaftlicher, politischer und sozialer Aktualität: Migrationen. Wanderungsbewegungen nach und aus Rumänien und ihre Auswirkungen auf Identitätsvorstellungen und das Kulturerbe sowohl der rumänischen Bevölkerung als auch der ethnischen Minderheiten werden multidisziplinär untersucht. Mit Geschichte, Linguistik, Philosophie, Kulturanthropologie, Soziologie, Politikwissenschaft und Volkskunde sind nur die wichtigsten Forschungsbereiche genannt